Spannende Viertelfinals

BOCHUM – Aufatmen bei Inge Briegert, Turnierchefin des Bochumer Heinrich-Michels-Cup! Endlich spielte das Wetter mit und die Tennishalle konnte geschlossen bleiben. Am vierten Tag des 72. Heinrich-Michels-Cup 2014 gab es auf der Tennisanlage am Bochumer Quellenweg hoch interessante und vor allem hochklassige Matches zu bestaunen. Während bei den Damen das Viertelfinale bereits komplett steht, gibt es im Herrenfeld noch eine Hängepartie. Der topgesetzte Peter Torebko (Rochusclub Düsseldorf) muss noch die Hürde Manuel Pfeiffer (Blau-Weiß Oberhausen) nehmen, um die Runde der letzten Acht zu erreichen. Dort wartet mit Jannis Kahlke (Blau-Weiß Aachen) eines der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente im Lande. Außerdem im VIertelfinale: Daniel Masur (Tennispark Versmold) – Daniel Pashayan (Dortmunder TK RW 98), Christian Cremers (Club zur Vahr) – Florian Stephan (TC Blau-Weiss Halle) und Marvin Netuschil (TC Iserlohn) – Konstantin Gerlakh (Dortmunder TK RW 98). Auch bei den Damen sind die Topfavoritinnen noch im Rennen! Hanna Landener (TC Parkhaus Wanne-Eickel) trifft im Viertelfinale auf die erste 16-jährige Düsseldorferin Katharina Gerlach, die an Position zwei gesetzte Anna Skudun (TC Kamen-Methler) spielt gegen Anna-Lena Linden (Rochusclub Düsseldorf) und Titelverteidigerin Manon Kruse (TC Union Münster) muss sich der Angriffe von Daniela Kalthoff vom Lintorfer Tennisclub erwehren. Aus Sicht des gastgebenden THC im VfL Bochum bedauerte man an Tag drei man das Ausscheiden von Lokalmatadorin Hanna Krampe, die im Achtelfinale gegen Anastasia Meglinskaya vom TV Warendorf mit 5:7, 2:6 unterlag. Meglinskaya trifft nun im Kampf um das Halbfinale auf Ksenia Dmitrieva vom TC Parkaus Wanne-Eickel.